LAUTERBACH werbekunst

Adventskalender ohne Schadstoffe

Adventskalender Mini Trüffel

Zu der im Herbst 2012 in der Presse aufgekommene Diskussion bezüglich der Untersuchung von Stiftung Warentest über mögliche Schadstoffe in Adventskalendern können wir wie folgt informieren:

Unser langjähriger Partner für Adventskalender (die JUNG Bonbonfabrik) hat schon vor Aufkommen der Mineralöl-Thematik bei Schokoladenkalendern entsprechende Maßnamen getroffen. So werden bei den von uns vertriebenen Adventskalendern ausschließlich s.g. Primärfaserkartonagen eingesetzt.

Diese Kartonagen enthalten kein Altpapier, was bedeutet, dass weder von der Kartonfaser noch von den Rückständen aus möglichen früheren Druckprozessen ein Risiko ausgehen kann. Zudem werden für den Druck selbstverständlich nur migrationsunbedenkliche Farben (MU-Farben) eingesetzt, damit kann auch von den Druckfarben kein Gefahrenübergang erfolgen.

Neuer RSS-Feed

RSSMit dem letzten Update unserer Webseite hat es auch eine kleine Änderung in der Adresse unseres RSS-Feeds gegeben. Wir bitten Sie unseren neuen RSS-Feed http://feeds.feedburner.com/lauterbachwerbekunst zu abonnieren.



Mindestmengen bei Textilien

T-Shirt Anvil Wie Sie sicher wissen können Sie bei uns Textilien ab einem Stück mit ihrem individuellem Werbemotiv bestellen. Da die verschiedenen Druckverfahren unterschiedlich hohe Fixkosten verursachen, wir aber die Preise für Sie niedrig halten möchten, haben wir für verschiedenen Druckarten unterschiedliche Mindestauflagen.

Siebdruck 25 Teile
Stickung (Text) 1 Teil
Stickung (Logo) 25 Teile
Siebdrucktransfer 50 Teile
Digitaldrucktransfer 1 Transfer
Digitaldruck 1 Teil
Folientransfer 1 Teil
Flocktransfer 1 Teil

Kindersicherung in Feuerzeugen

Kindersicherung in EinwegfeuerzeugenIst ihnen schon mal aufgefallen das sich Feuerzeuge in letzter Zeit ein klein wenig verändert haben? Die einen haben plötzlich einen Bügel über dem Reibrad, bei den anderen braucht man alle Kraft um den Drücker zu betätigen, wieder andere haben eine spezielle Drückersicherung die vor jeder Betätigung entriegelt werden muss.

Grund dafür ist die im März 2006 verabschiedete EN ISO 9994 die besagt das Feuerzeuge die ab Fabrik weniger als 2 Euro kosten ab April 2007 nur noch mit Kindersicherung produziert werden dürfen. Wie diese Kindersicherung aussehen soll wurde zwar nicht ausdrücklich formuliert aber „als Kindersicher gelten Feuerzeuge die von mindestens 85% der Kinder unter 51 Monaten nicht bedient werden können.“, was wiederum von unabhängigen Laboren ermittelt werden muss.

Seit dem 11.3.2008 ist es darüber hinaus auch nicht mehr erlaubt alte Lagerbestände ohne Kindersicherung zu verkaufen. Selbstverständlich erfüllten alle unsere Feuerzeuge schon seit einiger Zeit die Bestimmungen der EN ISO 9994.

 

(Ausgenommen sind Feuerzeuge, die über eine schriftliche Garantie von zwei Jahren verfügen, nachfüllbar sind und von einem in Europa ansässigen Kundendienst repariert werden können.)